Der erste Werne-Krimi zum Hören: Das Hörspiel "Kommissar Wischkamp - Ermittlung mit Hindernissen" nach dem gleichnamigen Theaterstück (erhältlich im adspecta Theaterverlag Meschede) ist in Produktion. Vorbestellungen für die CD zum Preis von € 9,90 (MP3, Laufzeit 104 Minuten) sind ab sofort über behr-werne@t-online.de möglich.


Hier ein kleiner Vorgeschmack:


https://youtu.be/wSERv47xPXs






Vorankündigung: Am 1.10.2017 gibt es Werne-Krimi Teil 10 aus dem Brighton Verlag:















Für viele Jungen ist Zugbegleiter ein Traumjob. Zwei Männern aus Werne und Capelle wird dieser Beruf jedoch zum Verhängnis. Kurz nacheinander sterben sie an der Bahnstrecke zwischen Dortmund und Münster eines gewaltsamen Todes. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Als kurz darauf ein Zug entgleist, weil eine Schiene manipuliert wurde, sieht alles nach gezielten Anschlägen gegen den Verkehrsbetrieb aus. Die Kreispolizeibehörde Unna um Kommissar Jens Wischkamp erhält Verstärkung von Landes- und Bundeskriminalamt. Während die Ermittlungen anlaufen, zieht am Horizont die dunkle Wolke einer neuen Katastrophe über Werne auf.

Jens Wischkamp ahnt, dass ihm die Zeit davonläuft. Können er und seine Kollegen einen erneuten Anschlag verhindern und den Täter fassen?




Passend zur Jubiläumsausgabe der Werne-Krimireihe gibt es jetzt das Malbuch für Erwachsene mit Motiven aus der Stadt Werne:


 

 

 

 



























 

 

 

Das Jahr 2015 war sehr erfolgreich. Mit meiner Werne-Krimireihe und der Ronda Baker History Crime Reihe habe ich in der verlagsinternen Wertung Platz 1 der Verkaufszahlen erreicht! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die Frankfurter Buchmesse war in diesem Jahr etwas ganz Besonderes für mich. Denn zum ersten Mal durfte ich hier einen Werne-Krimi als Neuerscheinung präsentierten. "nichts als blauer dunst" ist erschienen im Brighton Verlag und zum Preis von € 12,90 ab sofort überall im Buchhandel, im Verlagsshop oder über mich zu beziehen. Und hier ist das aktuelle Foto aus Frankfurt:


 


 


 

Werne an der Lippe - eine beschauliche Kleinstadt...  

... wird zum Zentrum der Schwerkriminalität.

 

Eine Leiche im Studio des Krankenhausradiosenders, Entführungen, Morddrohungen, Rauschgift, Prostitution und andere Kapitalverbrechen würde man eher in einer Großstadt vermuten. Das jedenfalls dachte Kommissar Jens Wischkamp von der Kriminalpoizei in Unna bisher. Er wurde eines besseren belehrt und es zeigt sich, dass Verbrechen vor den Toren einer Kleinstadt nicht halt machen.


 


 Hier gibt  es Hörproben zum Soundtrack der Werne-Krimireihe


 

 http://www.wortmusik.info


 


 

 

Sehen Sie auf den nächsten Seiten, welche Fälle Kommissar Wischkamp bisher vor scheinbar unlösbare Aufgaben gestellt haben. 

 

 

 

Eine kleine Fotogalerie auf der Seite "Kommissar Wischkamp" soll Sie einstimmen auf die beschauliche Kleinstadt Werne an der Lippe und die aktuellen Tat- und Ermittlungsorte. 

 

 


 

 

Es gibt jetzt einen Werne-Krimi-Blog mit vielen Informationen zu Jens Wischkamp, den Krimis und auch Hintergrundinformationen über Recherchen und Ermittlungsarbeiten.

Klicken Sie sich einfach einmal rein unter www.werne-krimi.blogspot.com

 

Kommentare sind herzlich willkommen! 

 

 

 

 

Ich wünsche Ihnen spannende Unterhaltung.

 

 

Herzlichst

 

Renate Behr

 

Autorin  

 

Impressum: Renate Behr, Julius-Schwieters-Str. 9, 59387 Ascheberg, Tel.: 02599 / 741312

e-mail: behr-werne@t-online.de

Steuer-Nummer 333/5008/2025 Finanzamt Lüdinghausen

Es gelten die Datenschutzrichtlinien der Hauptseite www.renatebehr.de  

 

 

 

 

 

 

 

29877